Mobilitätsplattform

CENTRALE DE MOBILITÉ PARTAGÉE IDFM

Um so nah wie möglich an den Mobilitätsbedürfnissen der Bewohner in der Region Paris zu sein und sich an die Vielfalt der Gebiete in der Region anzupassen, hat Île-de-France Mobilités (Aufgabenträger für den Nahverkehr der Region Paris) mit der Entwicklung von bedarfsgerechtem Verkehr (Demand-Responsive Transport) in den Randbezirken begonnen. Diese Mobilitätslösung wurde als ideal erachtet, um den Bewohner der weniger dicht besiedelten Gebiete, zusätzlich zu den regulären Verkehrsmitteln wie Bus oder Bahn, maßgeschneiderte Lösungen anzubieten.

Aufgrund der Größe des Gebiets (12.000 km2) und der Menge der zu bewältigenden Use Cases, beauftragte Île-de-France Mobilités Padam Mobility, Setec (für die technische Umsetzung) und Webhelp (für den Callcenter-Betrieb) mit der Implementierung einer einheitlichen DRT-Buchungs- und Managementplattform unter dem Markennamen TAD IDFM. Das Ziel: die Integration aller Use Cases und potenzieller Verkehrsbetriebe in das weltweit flexibelste und größte öffentliche DRT-Netzwerk.

Eine schrittweise Ausweitung der Lösung auf die gesamte Region Paris ist im Aufbau, über einen Zeitraum von 4 Jahren. Ab 2022 wird die regionale Plattform in der Lage sein, bis zu 60.000 Buchungen pro Monat zu verarbeiten, die sich auf 40 Netzwerke verteilen und von rund zehn verschiedenen Verkehrsbetreibern verwaltet werden.

 

TAD IDFM app

Die Schaffung dieses neuen bedarfsgerechten Transportangebots bietet eine maßgeschneiderte Antwort, mit der Garantie einer gleichbleibenden Servicequalität, für viele Bewohner der Randbezirke, die wenig oder gar keinen Zugang zu Mobilität haben.

Valérie Pecresse TAD IDFM
Valérie Pécresse
Präsidentin der Region Île-de-France (Region Paris), Präsidentin von
Île-de-France Mobilités (Aufgabenträger für den Nahverkehr der Region Paris)