Entwicklung des intermodalen Verkehrs

Steigern Sie die Attraktivität Ihres Verkehrsangebots

Setzen Sie auf Intermodalität

Nicht selten sind es nur wenige Kilometer, die die Bewohner städtischer Randlagen und dörflicher Gebiete vom nächstgelegenen Bahnhof oder anderen wichtigen Drehkreuzen trennen. Dennoch ist eine schlechte Anbindung oft die größte Schwäche öffentlicher Verkehrsangebote.
Zudem hält das Fehlen von Park & Ride-Plätzen und hinreichend gesicherter Fahrradstellplätze in der Nähe kleinerer Bahnhöfe die Bürger nicht selten davon ab, den Zug für ihre tägliche Pendelstrecken zu nutzen.

Das Auto bleibt die bevorzugte Option, die öffentliche Verkehrsinfrastruktur wird hingegen oft nicht gut angenommen. Das Ergebnis: Überlastete Straßen, Staus und starke Umweltbelastungen.

Gerade im ländlichen Raum, in dem reguläre Linienverkehre auf Grund des Kostendrucks vielfach nicht aufrecht zu erhalten sind, bietet die Einrichtung flexibler Bedarfsverkehr große Chancen. Als Zu- und Abbringer schließen sie die Lücken in der intermodalen Anbindung wichtiger Umstiegspunkte und entlasten über intelligentes Pooling die Straßen.

Aufbauend auf die Partnerschaft mit Siemens Mobility und HaCon können wir die nahtlose Integration unserer DRT-Lösungen in bestehende Trip-Planning-Apps sicherstellen. Wir verstehen Intermodalität und beraten Sie gerne intensiv zu dem für Sie optimalen Servicemodell!

intermodal transport
VelkaneEntwicklung des intermodalen Verkehrs

Andere Artikel

Bedarfstransport ist das fehlende Bindeglied zwischen den traditionellen Strukturierungsangeboten des öffentlichen Verkehrs und ...
More
Das Potenzial zur Verringerung der Arbeitslosigkeit und zur Verbesserung der Lebensqualität durch verfügbare ...
More
In den dünn besiedelten Gebieten leben fast 35 % der französischen ...
More